Das Vorgehen

Wenn Du ein effektives PPC Marketing betreiben willst, musst Du vor allem auf die Suche nach Keywords gehen, mit der Du die Konkurrenz hinter Dir lässt. Sprich, im besten Fall findest Du diejenigen Suchbegriffe, die nicht so sehr von der Konkurrenz überlaufen sind und laut Keyword-Recherchetool eine höchstens überschaubare Konkurrenz haben. Je größer die Nische, desto besser. Und nicht zu vergessen, ein möglichst hohes Suchvolumen pro Monat ist genauso wichtig.

So weit, so gut, das haben wir alle mindestens schon ein Dutzend Mal gehört …

Hole Deine Kunden gedanklich früher ab

Günstige Keywords finden – mein überraschendes Experiment. Wie genau kannst Du Deine Kunden gedanklich schon früher abholen? Das ist genau das Experiment, das ich bei wirklich günstigen Keywords durchführen wollte. Es ging mir dabei darum, die Konkurrenz hinter mir zu lassen, indem ich die Kunden schon vorher ansprechen wollte, bevor der Wettbewerb tätig wird.

Um das zu erreichen, machen wir uns darüber Gedanken, welche Art von Gedanken die Kunden haben, lange bevor sie sich dazu entscheiden, ein Produkt zu kaufen. Sagen, wir, dass wir allgemein versuchen, unsere Wunschkunden ein bis zwei Schritte vor dem Gedanken an unser eigentliches Produkt abzuholen.

Unser Beispiel: das überlaufene Keyword „Sofa kaufen“

Für meinen Blogartikel habe ich wirklich ein sehr allgemeines Thema gewählt. Der Kunde möchte ein Sofa kaufen und informiert sich dafür bei Google. Dafür habe ich einen Screenshot unten als Beweis angefügt. Wie Du sehen kannst, haben wir hierzu eine einigermaßen große Konkurrenz und mit 2,12 USD einen relativ hohen Klickpreis. Auch die monatlichen Suchanfragen von zumindest 22.200 Klicks sind bestenfalls mittelmäßíg. Der Screenshot zeigt auch, dass auch ähnliche Keywords keine viel besseren Ergebnisse liefern.

Die Suche nach Keywords, die die Menschen gedanklich früher abholen

Da ich beim Keyword „Sofa kaufen“ absolut nicht einverstanden war mit dem hohen Klickpreis, dem Suchvolumen und der Konkurrenzsituation, wollte ich mich nach passenderen Suchbegriffen umsehen. Der Gedanke war also, was denken potentielle Kunden, bevor sie zum Beispiel über ein neues Möbelstück nachdenken.

Hierzu passt sehr gut der Suchbegriff „neue Wohnung“. Wenn Du Dir den untenstehenden Screenshot ansiehst, sind die Ergebnisse wirklich bemerkenswert.

Das Suchergebnis „Mietwohnung“ zeigt ein monatliches Suchvolumen von 90.500 Anfragen, also mehr als das Vierfache im Vergleich zum Suchergebnis beim vorher verwendeten Keyword. Bei einer ähnlichen Konkorrenzstärke (siehe orangener Balken im Screenshot) beträgt der Klickpreis gerade einmal 0,09 US-Dollar. Der voraussichtliche Klickpreis ist also um mehr als das 23-Fache günstiger.

Beim Suchergebnis „Wohnung mieten“ sieht das Ganze sogar noch deutlich besser aus. Bei einer ebenfalls ähnlichen Konkurrenzstärke beträgt das monatliche Suchvolumen sage und schreibe 246.000 Klicks pro Monat. Das Suchvolumen beträgt also mehr als Faktor Elf im Vergleich zum ursprünglichen Keywordvorschlag! Der extrem günstige Klickpreis von sage und schreibe 0,12 US-Dollar ist dabei fast um das 18-Fache günstiger.

Wohlgemerkt habe ich die entsprechenden Screenshots von einem sehr zuverlässigen und kostenpflichtigen Keyword Tool anfertigen können.

Günstige Keywords finden: die Zusammenfassung aus unserem Beispiel

Sehen wir uns noch einmal eine tabellarische Zusammenfassung von den beiden Ergebnissen an. In der linken Spalte ist das Ergebnis für die Ursprungssuche aufgeführt. In den Spalten rechts daneben dagegen findest Du die Ergebnisse, wenn wir die Kunden gedanklich vorher abholen. Und diese sind hier natürlich um Längen besser.

Ein wenig herum probieren, bis das passende alternative Keyword gefunden ist

Wenn Du in Deinem eigenen Business nicht direkt mit dem passenden alternativen Keyword fündig wirst, musst Du natürlich ggf. ein wenig herum probieren. So habe ich bei meiner Suche nach dem passenden alternativen Suchbegriff für „Sofa kaufen“ erst auf Keyword „renovieren“ ausprobiert. Das einzige Keyword, das laut dem verwendeten Keywordtool zumindest im Zusammenhang mit dem Ursprungs-Keyword stand, war der Suchbegriff „Renovierung“. Dieser war aber für mich nicht wirklich verwertbar, da wir hierfür lediglich ein monatliches Suchvolumen von 9.900 und einen relativ stolzen Klickpreis von 1,55 US-Dollar haben.

Schau Dir auch das untenstehende Video zu diesem Thema auf meinem YouTube Channel an. In diesem Video findest Du noch weitere nützliche Praxistipps, wie Du ursprüngliche Keywords und gedanklich „frühere“ Keywords richtig miteinander verbindest.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Wie sind Deine Erfahrungen zum Thema günstige Keywords finden? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen